Diese Internetseite benutzt Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseite durch Sie ermöglichen. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlinien einverstanden.

Prof. Dr. Torsten Martini

Prof. Dr. Torsten Martini

Rechtsanwalt | Geschäftsführender Partner
Insolvenzverwalter
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Honorarprofessor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Lehrbeauftragter der Hagen Law School (An-Institut der FernUniversität Hagen)


Kontakt/Sekretariat
Kurfürstendamm 26a
10719 Berlin
T +49 30 885 90 30
F +49 30 885 90 3100

Frau Martina Behle
E-Mail: m.behle@leonhardt-rattunde.de

 

 

 

 

Die Zertifizierungsstelle des VQZ Bonn bescheinigt, dass Herr Prof. Dr. Torsten Martini als zertifizierter Insolvenzverwalter der Kanzlei LEONHARDT RATTUNDE die Forderungen der Grundsätze ordnungs-
gemäßer Insolvenzverwaltung beachtet.

Zum Zertifikat


Herunterladen des Kontaktes als
»vCard

»Zurück zur Übersicht

Tätigkeitsschwerpunkte

Insolvenzverwaltung, Wirtschaftsrecht, Unternehmensrestrukturierung und -sanierung
Regelmäßige Bestellung zum Insolvenzverwalter seit 2007

Dozententätigkeit

Honorarprofessor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Lehrbeauftragter der Hagen Law School (An-Institut der FernUniversität Hagen)
Dozent im Insolvenzrecht für öffentliche und private Institutionen, insbesondere die DeutscheAnwaltAkademie GmbH
Dozent für den Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht der DeutscheAnwaltAkademie GmbH

Ausbildung / beruflicher Werdegang

1. Staatsexamen, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 1997
2. Staatsexamen, Köln 1999
Fachanwalt für Insolvenzrecht, 2009
Promotion zum Dr. iur. an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 2013

Zulassung

Rechtsanwalt seit 1999

Fremdsprachen

Französisch, Englisch

Mitgliedschaften

Verband der Insolvenzverwalter Deutschlands e.V. (VID)
ARGE Insolvenzrecht und Sanierung
Berliner Anwaltsverein e.V.
Berlin/Brandenburger Arbeitskreis für Insolvenzrecht e.V.
Deutscher Anwaltverein e. V.
Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.
Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.V.
Gesellschaft für Restrukturierung TMA Deutschland e.V.

 

Insolvenzverfahren

Beratungsmandate


Vorträge / Veranstaltungen und Publikationen

Prof. Dr. Torsten Martini referiert regelmäßig vor öffentlichen und privaten Einrichtungen zu insolvenzrechtlichen Themen. Hinweise zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier»Veranstaltungen

Er ist Verfasser/Herausgeber zahlreicher Kommentare, Monographien, Aufsätze und Entscheidungsbesprechungen. Zu einer Liste der Publikationen gelangen Sie hier»Publikationen

Publikationen

I. MONOGRAPHIEN

MARTINI, in: Beck'scher Onlinekommentar zur Insolvenzordnung (hrsg. von Alexander Fridgen, Arnd Geiwitz, Burkhard Göpfert), Edition 2, 2016: Kommentator der § 270b und §§ 335-336, 338-342 InsO.

MARTINI, in: Andreas Schmidt (Hrsg.), Sanierungsrecht (Kommentar), Reihe Heymanns Kommentare, 1. Auflage 2015, Carl Heymanns Verlag, Köln, ISBN 978-3-452-28260-6: Kommentator der §§ 221 - 228, 254 - 259b InsO

MARTINI, in: Smid/Rattunde/Martini, Der Insolvenzplan - Handbuch für das Sanierungsverfahren gemäß §§ 217 bis 269 InsO mit praktischen Beispielen und Musterverfügungen -, 4. Auflage 2015, Kohlhammer Verlag, ISBN: 978-3-17-025898-3

MARTINI, Verbraucherinsolvenz sowie Nachlassinsolvenz und andere Sonderverfahren, 3. überarbeitete Auflage 2014, Hagen, Hagener Wissenschafts-Verlag, ISBN 978-3-8305-3360-3

MARTINI, Die Anfechtung der Zahlung der Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters im Zweitverfahren, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2014, ISBN 978-3-631-65103-2

MARTINI in: Rattunde (Hrsg.), Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung (DStV e. V.), Reihe Fachberater-Handbücher, 2. Auflage 2012, Erich Schmidt Verlag, Berlin, ISBN 978-3-503-14101-2: Autor der Teilbereiche Insolvenzstrafrecht, Strafverfahrensrecht, Insolvenzeröffnungsverfahren, Insolvenzverfahren, Vereinfachtes Insolvenzverfahren, Restschuldbefreiungsverfahren


II. ENTSCHEIDUNGSBESPRECHUNGEN

Im Rahmen der ständigen Mitarbeit am juris PraxisReport Insolvenzrecht (Hrsg.: Prof. Dr. Mark Zeuner und Ministerialrat Dr. Klaus Wimmer - Bundesministerium der Justiz-, ISSN 1860-6334) und am AnwaltZertifikat Online Insolvenzrecht (Hrsg.: RA Dr. Jan Markus Plathner - Brinkmann & Partner, Frankfurt/Main, ISSN 1868-0240)

Darlegungs- und Beweisführungslast bei verschleiertem Arbeitseinkommen, Anm. zu LArbG Mainz, Urt. v. 02.06.2016 – 5 Sa 519/15, jurisPR-InsR 18/2016 Anm. 3

Erteilung einer Einzelermächtigung des schwachen vorläufigen Verwalters zur Entbindung des Finanzamts vom Steuergeheimnis, Anm. zu AG Hannover, B. v. 24.11.2015, 905 IN 582/15 - 1, jurisPR-InsR 11/2016, Anm. 3 = AnwZert InsR 14/2016 Anm. 6 

Insolvenzanfechtung der Rückgewähr eines Gesellschafterdarlehens innerhalb des Jahresfrist auch ohne Krise der Gesellschaft, Anm. zu BGH, B. v. 30.04.2015 - IX ZR 196/13, jurisPR-InsR 02/2016, Anm. 2 = AnwZert InsR 03/2016 Anm. 5 

Kenntnis des Finanzamts von der Eröffnung des Insolvenzverfahrens im Rahmen des § 82 InsO; Wissenszurechnung im Falle des Wechsels der örtlichen Zuständigkeit, Anm. zu BFH, U. v. 18.08.2015 - VII R 24/13, jurisPR-InsR 02/2016, Anm. 3 = AnwZert InsR 01/2016, Anm. 5

Keine Auskunftspflicht des (ehemaligen) Organs einer insolventen Gesellschaft in Bezug auf Angaben zur Realisierbarkeit gegen es selbst gerichteter Haftungsansprüchen, Anm. zu BGH, B. v. 05.03.2015 - IX ZB 62/14, jurisPR-InsR 10/2015, Anm. 1

Rechtsweg bei Rückforderung einer unentgeltlichen Leistung aufgrund Scheinarbeitsvertrages, Anm. zu LArbG Mainz,  B. v. 26.06.2014 - 4 Ta 121/14, jurisPR-InsR 2/2015, Anm. 5

Auswirkungen des Rangrücktritts auf Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit, Anm. zu AG Mönchengladbach, B. v. 25.07.2014 - 45 IN 27/14, jurisPR-InsR 01/2015, Anm. 3

Inkongruente Deckung bei Druck durch drohende Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, BAG, Urt. v. 03.07.2014 - 6 AZR 296/13, jurisPR-InsR 20/2014, Anm. 2  (mit S. Dornheim)

Kenntnis des Anfechtungsgegners bei geduldeter Kontokorrentüberziehung, Anm. zu OLG Hamm, Urt. v. 28.01.2014 - 27 U 102/13, jurisPR-InsR 18/2014, Anm. 4  (mit M. Liepmann)

Kein Vertrauensschutz und keine Ausfallhaftung bei fehlender Stundungsentscheidung, Anm. zu LG Darmstadt, B. v. 26.11.2013 - 5 T 413/11, jurisPR-InsR 17/2014, Anm. 2 (mit S. Kirchner)

Reichweite und Umfang tatsächlicher Verwertungskosten, Anm. zu AG Leipzig, Urt. v. 06.02.2014 - 111 C 6188/13, jurisPR-InsR 16/2014, Anm. 3

Abweichung von der gesetzlichen Verwertungskostenpauschale, Anm. zu AG Göttingen, Urt. vom 10.12.2013 - 21 C 55/13, jurisPR-InsR 10/2014, Anm. 5

Keine Insolvenzanfechtung wegen Mietzahlungen der Insolvenzschuldnerin an ihren Geschäftsführer bei Vermietung eines diesem gehörenden Grundstücks, Anm. zu LG Freiburg, Urt. v. 07.01.2014 - 12 O 133/13, jurisPR-InsR 06/2014, Anm. 5 (mit S. Dornheim)

Zur Amtsunfähigkeit eines wegen Insolvenzverschleppung verurteilten GmbH-Geschäftsführers, Anm. zu OLG Celle, B. v. 29.08.2013 - 9 W 109/13, jurisPR-InsR 1/2014, Anm. 3

Zuständigkeit für die Rückforderung geleisteter Mietzinszahlungen wegen insolvenzrechtlicher Anfechtbarkeit, Anm. zu OLG Frankfurt am Main, B. v. 08.01.2013 - 11 AR 232/12, jurisPR-InsR 20/2013 Anm. 4

Kein Einwand des Mitverschuldens wegen später Geltendmachung von Anfechtungsansprüchen, LG Dortmund, Urt. v. 4.6.2013 – 1 S 282/12, jurisPR 19/2013 Anm. 5

Kein Zahlungsanspruch des Insolvenzverwalters gegen den Insolvenzschuldner nach Freigabe des Vermögens aus selbstständiger Tätigkeit, Anm. zu OLG Brandenburg, Urt. v. 17.04.2013 – 7 U 77/12, jurisPR-InsR 18/2013 Anm. 4

Keine Einsetzung eines vorläufigen Gläubigerausschusses bei absehbarer Einstellung des Geschäftsbetriebes, Anm. zu AG Hamburg, B. v. 03.05.2013 - 67c IN 161/13, jurisPR-InsR 17/2013, Anm. 4

Keine Freistellung eines Bürgen durch Insolvenzplan, Anm. zu OLG Dresden, Urt. v. 18.12.2012 - 13 U 2032/12, juris-PR InsR 16/2013 Anm. 3

Umgang mit effektiv versteckten Vermögenswerten bei der Begründung der Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, Anm. zu BGH, 1. Strafsenat, Urt. v. 22.01.2013 - 1 StR 234/12, jurisPR-InsR 15/2013 Anm. 3= AnwZert InsR 18/2013 Anm. 5

Pfändungsschutz für Ansprüche gegen Kassenärztliche Vereinigung,
Anm. zu LSG Essen, Urt. v. 25.04.2012 - L 11 KA 67/10, jurisPR-InsR 06/2013, Anm. 4

Keine Umwandlung des Befreiungsanspruchs des Schuldners in einen Zahlungsanspruch im Falle des § 43 InsO, Anm. zu KG Berlin, B. v. 20.08.2012 - 22 W 37/12, jurisPR-InsR 05/2013 v. 14.03.2013, Anm. 4

Schadensersatz wegen Körperverletzung als Insolvenzforderung, Anm. zu OLG Koblenz, Urt. v. 03.02.2012 - 10 U 742/11, jurisPR-InsR 23/2012 Anm. 1

Anwendbarkeit des § 114 Abs.1 InsO auf nach Verfahrenseröffnung begründete Arbeitsverhältnisse, Anm. zu LG Mönchengladbach, Urt. v. 16.11.2011 - 2 S 64/2011, jurisPR-InsR 16/2012 Anm. 5 = AnwZert InsR, Anm. 6

Deliktische Haftung des Kontentreuhänders, Anm. zu OLG Celle, B. v. 28.10.2011 – 13 W 98/11, jurisPR-InsR 16/2012 Anm. 3

Zulässigkeit eines Zweitinsolvenzantrages in der Wohlverhaltensperiode, Anm. zu AG Göttingen, B. v. 29.12.2011 - 74 IN 224/11, jurisPR-InsR 09/2012 Anm. 6 = AnwZert InsR, Anm. 5

Zulässigkeit des Versagungsantrages eines Deliktsgläubigers, Anm. zu AG Köln, B. v. 13.12.2011 - 74 IN 47/09, jurisPR-InsR 10/2012 Anm. 6

"Qualitative Nähe" zwischen gläubigerseitig vorgetragenem und gerichtlich festgestelltem Versagungsgrund, Anm. zu AG Charlottenburg, B. v. 14.09.2011 - 36c IN 3726/09, jurisPR-InsR 1/2011 Anm. 6

Heilung der Obliegenheitsverletzung, Anm. zu LG Göttingen, B. v. 03.08.2011 - 10 T 63/11, jurisPR-InsR 23/2011 Anm. 5

Zur business-activity-Theorie im Rahmen des Art. 3 Abs. 1 S. 1 EuInsVO, Anm. zu AG Mönchengladbach, B. v. 04.10.2011 - 45 IN 130/10, jurisPR-InsR 22/2011 Anm. 5

Einschränkende Auslegung des § 12 GewO bei einem nach § 35 Abs. 2 InsO freigegebenem Gewerbe, Anm. zu VG Darmstadt, B. v. 07.02.2011 - 7 L 1768/10.DA, jurisPR-InsR 17/2011 Anm. 6

Ersatzaussonderung bei unberechtigtem Einbau unter Eigentumsvorbehalt gelieferter Ware, Anm. zu OLG Brandenburg, Urt. v. 09.03.2011 - 7 U 113/10, jurisPR-InsR 17/2011 Anm. 4

Vollstreckungsgegenklage bei Einwand der Insolvenzplanerfüllung, Anm. zu AG Leipzig, B. v. 16.12.2010 - 444 M 22550/10, jurisPR-InsR 14/2011 Anm. 6

Löschung aus der Architektenliste, Anm. zu OVG Münster, B. v. 04.05.2011 - 4 A 697/10, juris PR-InsR 14/2011 v. 21.07.2011, Anm. 4

Kein Ausschluss der Hinterlegungszinsen von der insolvenzrechtlichen Restschuldbefreiung, Anm. zu FG Kassel, Urt. v. 13.01.2011 - 13 K 1261/10, juris PR-InsR 13/2011 Anm. 6

Nachrang der Prozesskostenhilfe bei einer Quotenverbesserung um 24%, Anm. zu OLG Naumburg, B. v. 21.03.2011 - 5 W 28/11, jurisPR-InsR 12/2011 Anm. 5 = AnwZert InsR 13/2011, Anm. 5

Geltendmachung eines Betriebskostenguthabens bei Insolvenz des Vermieters, AG Halle (Saale), Urt. v. 03.03.2011 - 93 C 2704/10, jurisPR-InsR 11/2011 Anm. 6 = AnwZert InsR 12/2011, Anm. 5

Subsidiarität der Prozesskostenhilfe, Anm. zu OLG Naumburg, B. v. 18.03.2011 - 5 W 32/11, jurisPR-InsR 09/2011 Anm. 4

Fristlose Kündigung des Wohnraummietvertrages wegen unpünktlicher Mietzinszahlungen: Zurechnung des Verschuldens des JobCenters, Anm. zu LG Berlin, B. v. 09.02.2010 - 67 T 18/10, jurisPR-InsR 05/2011, Anm. 4

Beratungshilfe beim außergerichtlichen Einigungsversuch, Anm. zu AG Halle (Saale), B. v. 20.08.2010 - 103 II 3653/10, jurisPR-InsR 03/2011 Anm. 5

Reichweite der Aufhebung der Stundung in der Wohlverhaltensperiode, Anm. zu LG Dresden, B. v. 12.08.2010 - 5 T 554/10, jurisPR-InsR 03/2011 Anm. 4

Gerichtskosten aus Strafverfahren sind keine Verbindlichkeiten aus unerlaubter Handlung i. S. d. § 302 Abs. 1 InsO, Anm. zu BGH, Urt. v. 16.11.2010 - VI ZR 17/10, jurisPR-InsR 02/2011 v. 03.02.2011= AnwZert InsR 03/2011 v. 24.02.2011, Anm. 6

Kein allgemeines Aufrechnungsverbot nach Abschluss des Insolvenzverfahrens während der Restschuldbefreiung - Aufrechnung von Altschulden mit neuen USt-Forderungen, Anm. zu FG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 25.08.2010 - 12 K 2060/08, jurisPR-InsR 25/2010 Anm. 6

Keine Ausdehnung der Schutzwirkung des § 12 GewO auf den nicht insolventen Komplementär der insolventen KG, Anm. zu OVG Berlin-Brandenburg, B. v. 12.08.2010 - OVG 1 S 188.09, jurisPR InsR 19/2010 Anm. 4

Restschuldbefreiung für Schuldner in Strafhaft, Anm. zu BGH, B. v. 01.07.2010 - IX ZB 148/09, jurisPR-InsR 18/2010 Anm. 3

Akteneinsicht des Massegläubigers, Anm. zu OLG Frankfurt, B. v. 18.01.2010 - 20 VA 6/09 und 20 VA 9/09, jurisPR-InsR 17/2010 Anm. 5 = AnwZert InsR 18/2010 Anm. 4

Zeitpunkt der Rücknahme des Restschuldbefreiungsversagungsantrages, Anm. zu BGH, B v. 15.07.2010 - IX ZB 269/09, jurisPR-InsR 17/2010 Anm. 2

Zum Schuldnerunterhalt nach § 100 InsO, Anm. zu OLG Celle, Urt. v. 21.10.2010 - 5 U 90/09, jurisPR-InsR 16/2010 Anm. 4 = AnwZert InsR 23/2010 Anm. 6

Ausschlussklauseln in Insolvenzplänen, Anm. zu BGH, B. v. 15.07.2010 - IX ZB 65/10, jurisPR-InsR 16/2010 Anm. 2

Beiordnung eines Rechtsanwalts im vereinfachten Insolvenzverfahren, Anm. zu AG Darmstadt, B. v. 27.10.2009 - 9 IK 188/09, jurisPR-InsR 15/2010 Anm. 6 = AnwZert InsR 16/2010 Anm. 6

Wohnsitzwechsel bei Umzug innerhalb derselben politischen Gemeinde, Anm. zu BGH, B. v. 08.06.2010 - IX ZB 153/09, jurisPR-InsR 15/2010 Anm. 4

Ausschluss der Stundung bei realisierbaren Steuererstattungsansprüchen, Anm. zu BGH, B. v. 08.06.2010 - IX ZB 156/08, jurisPR-InsR 15/2010 Anm. 2

Versagung der Restschuldbefreiung von Amts wegen, Anm. zu AG Hamburg, B. v. 19.02.2010, 67g 127/06, jurisPR-InsR 14/2010 Anm. 4

Gewerbeuntersagung im Insolvenzverfahren, Anm. zu VG Trier, Urt. v. 14.04.2010 - 5 K 11/10, juris-PR InsR 13/2010 Anm. 6 = AnwZert InsR 14/2010 Anm. 5

Schuldnerschaft des Insolvenzverwalters für Kraftfahrzeugsteuer bei formloser Mitteilung an das Straßenverkehrsamt, Anm. zu BFH, B. v. 10.03.2010 - II B 172/09, jurisPR-InsR 13/2010 Anm. 2 = AnwZert InsR 17/2010 Anm. 6

Beiordnung eines Rechtsanwalts in der Verbraucherinsolvenz, Anm. zu LG Mannheim, B. v. 25.01.2010 - 4 T 212/09, jurisPR-InsR 12/2010 Anm. 4

Zum Begriff der Vermögensverschwendung i. S. d. § 290 Abs. 1 Nr. 4 InsO, Anm. zu AG Göttingen, B. v. 06.05.2010 - 71 IN 14/04, jurisPR-InsR 11/2010 Anm. 4

Keine Analogiefähigkeit der Restschuldbefreiungsversagungsgründe, Anm. zu AG Göttingen, B. v. 01.03.2010 - 74 IK 47/10, jurisPR-InsR 10/2010 Anm. 5

Widerruf der Bestellung als Steuerberater wegen Vermögensverfalls, Anm. zu BFH, B. v. 17.12.2009 - VII B 71709, jurisPR-InsR 10/2010 Anm. 2

Offenbarungspflicht über anfechungsrelevante Tatsachen, Anm. zu BGH, B. v. 11.02.2010 - IX ZB 126/08, jurisPR-InsR 09/2010 Anm. 2 = AnwZertR InsR 10/2010 Anm. 4

Aufhebung der Verfahrenskostenstundung bei unterlassener Anzeige der Wohnsitzänderung, Anm. zu AG Göttingen, B. vom 07.11.2009 - 71 IK 255/08, jurisPR-InsR 7/2010 Anm. 6

Keine Haftung des Insolvenzverwalters gegenüber dem Zwangsverwalter bei Uneinbringlichkeit von dessen Vergütung, Anm. zu BGH, Urt. v. 10.12-2009 - IIX ZR 220/08, jurisPR-InSR 06/2010 Anm. 2 = AnwZert InsR 7/2010 Anm. 6

Stimmrechtsausschluss wegen Befangenheit analog § 77 InsO, Anm. zu AG Göttingen, B. v. 28.07.2009 - 71 IN 151/05, juris-PR InsR 5/2010 Anm. 4

Verheimlichen von Einkünften, Anm. zu BGH, B. v. 22.10.2009 - IX ZB 249/08, jurisPR-InsR 4/2010 Anm. 2

Kein Nachschieben der Glaubhaftmachung im Rechtsbeschwerdeverfahren, Anm. zu BGH, B. v. 22.10.2009 - IX ZB 50/09, jurisPR-InsR 3/2010 Anm. 1

Restschuldbefreiung bei laufendem Insolvenzverfahren, Anm. zu BGH, B. v. 03.12.2009 - IX ZB 247/08, jurisPR-InsR 2/2010 Anm. 2

Bemühungspflicht um eine Beschäftigung bei fehlender Möglichkeit zur Erzielung pfändbarer Einkünfte, Anm. zu BGH, B. v. 22.10.2009 - IX ZR 160/09, jurisPR-InsR 1/2010 Anm. 1 = AnwZert InsR 1/2010 Anm. 4

Persönliche Haftung des "schwachen" vorläufigen Insolvenzverwalters aus Garantie oder culpa in contrahendo, Anm. zu LG Trier, U. v. 23.03.2009 - 6 O 204/08, jurisPR-InsR 26/2009 Anm. 4

Antragsberechtigung für Restschuldbefreiungsversagungsantrag bereits bei nur zur Tabelle angemeldeter Insolvenzforderung, Anm. zu BGH, B. v. 08.10.2009 - IX ZR 257/98, jurisPR-InsR 26/2009 Anm. 3 = AZO InsR 4/2010 Anm. 5

Beiordnung eines Rechtsanwalts bei Stundung im Insolvenzeröffnungsverfahren, Anm. zu LG Bonn, B. v. 02.09.2009 - 6 T 239/2009, jurisPR-InsR 25/2009 Anm. 5 = jurisPR extra 2/2010, 33 ff.

Zur Aufrechnung des Leistungsträgers (Insolvenzgläubiger) mit einer Rückforderung im Insolvenzverfahren über das Vermögen des Leistungsempfängers (Insolvenzschuldner), Anm. zu VGH München, U. v. 14.09.2009 - 12 B 08.1016, jurisPR-InsR 24/2009 Anm. 5 = AnwZert InsR 24/2009 Anm. 6

Nachrangigkeit von Ansprüchen aus Wertersatzverfall nach dem Strafgesetzbuch, Anm. zu OLG Karlsruhe, U. v. 10.07.2009 - 14 U 107/08, jurisPR-InsR 22/2009 Anm. 2 Haftung des Insolvenzverwalters bei gescheiterter Betriebsfortführung? Anm. zu LArbG Hamm, U. v. 27.05.2009 - 2 Sa 331/09, jurisPR-InsR 22/2009 Anm. 4

Rechtsanspruch auf Schlusstermin? Anm. zu AG Göttingen, B. v. 03.06.2009 - 21 C 24/09, jurisPR-InsR 22/2009 Anm. 6

Leistung an den Schuldner nach Kenntnis von der Verfahrenseröffnung, Anm. zu BGH, U. v. 16.07.2009 - IX ZR 118/08, jurisPR-InsR 21/2009, Anm. 1

Kein Obliegenheitsverstoß bei Nichtabführung pfändbarer Gehaltsbestandteile nach fehlender Offenlegung der Abtretung gegenüber dem Arbeitgeber, Anm. zu AG Göttingen, B. v. 02.06.2009 - 74 IK 285/06, jurisPR-InsR 21/2009 Anm. 4

Keine Versagung der Restschuldbefreiung bei Vermietung einer freigegebenen Immobilie und Erbringung der Miete durch Verrechnung mit Insolvenzforderungen, Anm. zu LG Göttingen, B. v. 02.12.2008 - 10 T 89/08, jurisPR-InsR 20/2009, Anm. 6 = AnwZert InsR 21/2009 Anm. 6

Glaubhaftmachung von Insolvenzforderungen durch die Finanzverwaltung, Anm. zu LG Duisburg, B. v. 25.03.2009 - 7 T 256/08, jurisPR-InsR 20/2009 Anm. 3

Verrechnung sozialrechtlicher Leistungsträger während der Restschuldbefreiungsphase, Anm. zu LSG Berlin-Brandenburg, B. v. 27.07.2009 - L 33 R 244/09 B E R, L 33 R 247/09 B PKH, jurisPR-InsR 19/2009, Anm. 1

Amtsermittlungspflicht bei Anhaltspunkten für abweichende örtliche Zuständigkeit, Anm. zu OLG München, B. v. 12.03.2009 - 31 AR 158/09, jurisPR-InsR 18/2009, Anm. 4 = jurisPR extra 12/2009, S. 242 ff.

Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung nach Ablauf der Abtretungserklärung vor Aufhebung des Insolvenzverfahrens, Anm. zu AG Alzey, B. v. 12.05.2009 - 1 IN 125/02, jurisPR-InsR 17/2009, Anm. 5

Angabe streitiger Forderungen im Gläubigerverzeichnis?, Anm. zu BGH, B. v. 02.07.2009 - IX ZR 63/08, jurisPR-InsR 16/2009, Anm. 2 = AnwZert InsR 17/2009 Anm. 7 (m. zust. Anm. Pieper ZInsO 2010, S. 174 ff.)

Anwendbarkeit der deutschen Pfändungsschutzvorschriften auf in EUInsVO-Mitgliedsstaat erzieltes Arbeitseinkommen, Anm. zu LG Traunstein, B. v. 03.02.2009 - 4 T 263/09, jurisPR-InsR 16/2009 Anm. 4

Versagung der Restschuldbefreiung wegen fehlender Auskunftserteilung im Rahmen des § 296 Abs. 2 S. 2 InsO, Anm. zu BGH, B. v. 14.05.2009 - IX ZB 116/08, jurisPR-InsR 15/2009, Anm. 2 = AnwZertR InsR 16/2009 Anm. 7

Bemühungsverpflichtung des selbständigen Schuldners um abhängige Beschäftigung bei unzureichenden Erlösen, Anm. zu BGH, B. v. 07.05.2009 - IX ZB 133/07, jurisPR-InsR 14/2009, Anm. 1

Keine Notwendigkeit der Glaubhaftmachung der Beeinträchtigung der Gläubigerbefriedigung bei Fehlen jeglicher Auskünfte des Schuldners zu seinen Einkommensverhältnissen, Anm. zu AG Göttingen, B. v. 09.03.2009 - 74 IK 222/03, jurisPR-InsR 13/2009, Anm. 6

Restschuldbefreiung trotz unerlaubter Handlung, Anm. zu LG Düsseldorf, B. v. 06.01.2009 - 25 T 810/08, jurisPR-InsR 13/2009, Anm. 4

Berechnung der Anfechtungsfrist bei prozessualer Überholung des ersten von mehreren begründeten Insolvenzanträgen, Anm. zu BGH, Urt. vom 02.04.2009, IX ZR 145/08, jurisPR-InsR 10/2009, Anm. 2 = AnwZert InsR 12/2009, Anm. 7


III. AUFSÄTZE

MARTINI Von der Kunst der Auslegung zum Wohle des Verfahrens (gleichzeitig Anmerkung zu AG Hamburg ZInsO 2013, 1803 und 1804), in ZInsO 2013, 1782 ff.

MARTINI "Allerorts Lizenzen", INDat-Report 03/2013, S. 32 f.

MARTINI Sechs Monate ESUG - viele Baustellen offen?, Teil II, AnwBl BE 9/2012, 286

MARTINI Sechs Monate ESUG - viele Baustellen offen?, Teil I, AnwBl BE 7-8/2012, 236

HORSTKOTTE / MARTINI Die Einbeziehung der Anteilseigner in den Insolvenzplan nach ESUG - Musterarbeitshilfen für AG und GmbH, ZInsO 2012, 557 ff.

MARTINI Nichtanzeige eines Wohnsitzwechsels als Versagungsgrund, Anm. zu AG Charlottenburg, B. v. 14.09.2011 - 36c IN 726/09, ZInsO 2012, 531

MARTINI Prozesskostenhilfe für Insolvenzverwalter, AnwZert InsR 20/2010 Anm. 3

MARTINI Haftungstatbestände in der Unternehmenskrise, AnwZert InsR 19/2010 Anm. 3

MARTINI Insolvenzverursachungshaftung nach § 64 S. 3 GmbHG, AnwZert InsR 12/2010 Anm. 3

MARTINI et al.,, Die Insolvenz als Sanierungsalternative: Sanieren, Ausscheiden oder Haften - Sanierungskonzepte für notleidende Immobilienfonds, DAS GRUNDEIGENTUM 2010, S. 819 ff.

MARTINI Verhältnismäßigkeit eines Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens, AnwZert InsR 5/2010 Anm. 2

MARTINI/HORSTKOTTE Die Einzelermächtigung - ein zusätzliches Haftungsrisiko?, ZInsO 2010, S. 750 ff.

MARTINI Leistung der GmbH-Stammeinlage: Beweislast und Verjährung in der Insolvenz, AnwZert InsR 6/2010 Anm. 2

MARTINI Berechtigung des Insolvenzverwalters zur Kündigung der Mitgliedschaft des Schuldners in einer Wohnungsgenossenschaft, AnwZert InsR 2/2010 Anm. 3

MARTINI Abgrenzung von Regel- und vereinfachtem Insolvenzverfahren, AnwZert InsR 22/2009 Anm. 3

MARTINI Angabe von Versagungsgründen im Insolvenzplan der natürlichen Person?, AnwZertR InsR 20/2009 Anm. 3

MARTINI Folgen eines geringen Verdienstes des Selbständigen in der Wohlverhaltensperiode, AnwZert InsR 17/2009 Anm. 3

MARTINI Das Insolvenzanfechtungsrecht bei Doppelinsolvenz, AnwZert InsR 15/2009 Nr. 3

MARTINI Der Insolvenzplan im öffentlich geförderten sozialen Wohnungsbau in Berlin als Chance zur Rettung - Beispiel einer gelungenen Plansanierung, DAS GRUNDEIGENTUM 2009, S. 889 - 893

MARTINI Lohnrückstand als Zeichen drohender Insolvenz des Arbeitgebers?, AnwZert InsR 14/2009, Nr. 3

MARTINI Das schweizerische Konkursrecht - ein Überblick, DZWiR 2009, S. 56 - 60

MARTINI Inländische Insolvenzverfahren mit schuldnerischem Vermögen in der Schweiz, DZWIR 2007, S. 227-231

MARTINI / HAMMELSTEIN Die Anwendung des § 765a ZPO bei Suizidverdacht: Juristische und psychologische Überlegungen, DZWiR 2003, S. 147-152

MARTINI Die Totgeburt des außergerichtlichen Einigungsversuchs, ZInsO 2001, S. 249-253 (m. Anm. Schäferhoff ZInsO 2001, S. 362)

MARTINI Das günstig erworbene Bild, JuS 1995, S. 1144 (Anm. zu Mutter, JuS 1995, S. 897)