M&A Transaktionen

Mergers & Acquisitions (M&A) bezeichnet zusammenfassend die im Unternehmensbereich stattfindenden Transaktionen.

Bei einem Merger werden die Vermögensgegenstände der beteiligten Unternehmen zusammengelegt und bestehen sodann in einer eigenständigen Organisationseinheit fort oder gehen in einer neu gebildeten Einheit auf. Bei einer (Mehrheits-)Acquisition erfolgt hingegen in der Regel eine Übernahme von Gegenständen des Zielunternehmens bzw. des Unternehmens selbst.

Unter die zusammenfassende Bezeichnung fallen damit insbesondere, Unternehmensverkäufe im Wege von Share Deals oder Asset Deals sowie Zusammenschlüsse von Unternehmen zu einer rechtlichen Einheit, (teilweise) Unternehmensübertragungen oder (teilweise) Unternehmensübernahmen unter Anwendung der Instrumente des Umwandlungsrechts bzw. des Gesellschaftsrechts, hier insb. auch im Rahmen von Kapitalmaßnahmen.

Bei der Vorbereitung, Verhandlung und Durchführung von Geschäften wie Joint Ventures, Fusionen, Übernahmen und Transaktionen sind daher insbesondere auch vertiefte gesellschaftsrechtliche Kenntnisse und Kenntnisse in der Vertragsgestaltung erforderlich.

In aller Regel bedürfen solche Transaktionsgeschäfte einer notariellen Betreuung, da die gesetzlichen Grundlagen der regelmäßig zur Anwendung kommenden Gestaltungsformen von Übertragungen, Zusammenschlüssen und Übernahmen regelmäßig die Beurkundungsform vorschreiben. Beurkundungsbedürftig sind vor allem Übertragungen von Geschäftsanteilen an einer GmbH im Wege des Share Deals, Gesellschaftervereinbarungen, die die Verpflichtung zur Geschäftsanteilsübertragung regeln, Gesellschaftsvertrags- und Satzungsänderungen im Zusammenhang mit Kapitalmaßnahmen (insbesondere Kapitalerhöhungen) in einer GmbH oder Aktiengesellschaft, Zustimmungsbeschlüsse der Gesellschafter einer GmbH oder Aktiengesellschaft zur Veräußerung des ganzen oder wesentlichen Teils des Gesellschaftsvermögens, Verträge nach dem Umwandlungsrecht.

Die Rechtsanwälte bei LEONHARDT RATTUNDE verfügen über die erforderliche betriebswirtschaftliche und gesellschaftsrechtliche Expertise für die rechtliche Beratung im M&A-Bereich. Die Kombination mit ihrer insolvenzrechtlichen Expertise ermöglicht ihnen darüber hinaus insbesondere auch eine fundierte und praxiserprobte M&A-Beratung im insolvenznahen Bereich (sog. Distressed M&A). Wir beraten dabei in der Unternehmenskrise sowohl hinsichtlich des Verkaufs und Kaufs aus der Insolvenzmasse als auch im Hinblick auf eine Unternehmenssanierung.

Die Notare bei LEONHARDT RATTUNDE sind vertraut und erfahren mit Unternehmenstransaktionen und Kapitalmaßnahmen in jeder Größenordnung sowohl bei Start Ups als auch im international agierenden Konzern und betreuen diese in notarieller Hinsicht bei der Vorbereitung, dem Abschluss und der Durchführung entsprechender Geschäfte.

Bei der Vorbereitung, Verhandlung und Durchführung von Geschäften wie Joint Ventures, Fusionen, Übernahmen und Transaktionen sind auch vertiefte gesellschaftsrechtliche Kenntnisse und Kenntnisse in der Vertragsgestaltung erforderlich.

Jetzt die passende Kompetenz finden – wir beraten und begleiten Sie