14.01.2016 / Pressemitteilungen

Investorensuche für zwei insolvente Berliner Verlage

Insolvenzverwalter Prof. Rattunde führt Geschäftsbetrieb von Rogner & Bernhard sowie Haffmans & Tolkemitt fort /Verleger von Julian Assange, Douglas Adams und Yoko Ono /

BERLIN, 14. JANUAR 2016. Für die insolventen Berliner Verlage Rogner & Bernhard sowie Haffmans & Tolkemitt haben sich bereits erste Interessenten gemeldet. Nach Umsatzeinbrüchen im letzten Jahr hatten die beiden Schwesterverlage am 11. Dezember beim Amtsgericht Charlottenburg Insolvenz angemeldet. Unter Aufsicht des vorläufigen Insolvenzverwalters Prof. Rolf Rattunde von der Berliner Kanzlei LEONHARDT RATTUNDE, der zuletzt als Sachwalter das Schutzschirmverfahren des Suhrkamp Verlags und den Insolvenzplan zur Umwandlung in eine Aktiengesellschaft begleitet hatte, werden die Verlage derzeit fortgeführt. 


"Gegenwärtig suchen wir Investoren für die beiden Verlage mit Sitz in Berlin, die das Verlagsprogramm mit je rund acht Neuerscheinungen pro Jahr übernehmen und ausbauen möchten. Bekannte Autoren wie Julian Assange, Douglas Adams und Yoko Ono sowie die auflagenstarke Reihe "Make Love", die auch als TV-Format im ZDF gesendet wurde, machen die Schwesterverlage einzigartig," erklärte der vorläufige Insolvenzverwalter Prof. Rolf Rattunde. 


Die Rogner & Bernhard GmbH & Co. KG ist ein unabhängiger Verlag, der bereits 1968 gegründet wurde und 2014 eine Million Euro umsetzte. Die 2009 gegründete Haffmans & Tolkemitt GmbH setzte 2014 rund 550.000 Euro um und übernahm 2012 die Unternehmensanteile an Rogner & Bernhard von den damaligen Eigentümern Jakob Augstein und Johanna von Rauch. 


Für beide Verlage werden außer dem Geschäftsführer noch zwei Mitarbeiter beschäftigt. Aufgaben wie Grafik und Herstellung wurden an freie Mitarbeiter oder Dienstleister vergeben. Gegenwärtig wird das Frühjahrsprogramm vorbereitet. Neben der Investorensuche und ersten Gesprächen mit Interessenten sind für die Insolvenzverwaltung auch komplexe rechtliche Fragen wie Buch- und Filmrechte zu klären.


Insolvenzverwaltung

LEONHARDT RATTUNDE Berlin: Prof. Rolf Rattunde als vorläufiger Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt / Insolvenzverwalter Sven Kirchner als Bearbeiter 


Nähere Informationen:

Prof. Rolf Rattunde, Rechtsanwalt, Notar und Insolvenzverwalter, LEONHARDT RATTUNDE,

Kurfürstendamm 26 A, 10719 Berlin,

Tel. 030-8859030, Fax: 030-885903100,

berlin_at_leonhardt-rattunde.de

www.leonhardt-rattunde.de

www.rogner-bernhard.de

www.haffmans-tolkemitt.de


Dr. Jochen Mignat, Dr. Mignat PR, Am Hexenpfad 11, 63450 Hanau, Tel. 06181-50791-22,j.mignat_at_mignat.de

LEONHARDT RATTUNDE zählt zu den führenden Kanzleien für Insolvenzrecht in Deutschland. Neben Insolvenzverwaltung bietet die Kanzlei auch Sanierungsberatung, Prozessführung, Vertragsrecht und Notariat an den Standorten Berlin, Erfurt, Kiel und Köln. Bundesweit ist die Kanzlei mit 30 Berufsträgern, darunter 10 Insolvenzverwaltern und 5 Notaren, tätig.

Rolf Rattunde †

Rechtsanwalt / Fachanwalt für Steuerrecht / Fachanwalt für Insolvenzrecht / Insolvenzverwalter / Partner

verstorben am 26.06.2019

Sven Kirchner

Rechtsanwalt / Fachanwalt für Insolvenzrecht / Insolvenzverwalter

Sie verlassen mit dem nächsten Klick die Seite von LEONHARDT RATTUNDE und unterliegen den Daten­schutz­beding­ungen der Dritt­anbieter.