Intellectual Property (IP) in der Insolvenz

ZInsO 28/2020, S. 1445

Regelmäßig trifft der Insolvenzverwalter auf eine Insolvenzmasse, die es zu be- und verwerten gilt. Der Wert von Grundstücken beispielsweise lässt sich noch verhältnismäßig leicht beziffern. Aber wie sieht es mit den wesentlichen Vermögenswerten aus dem Bereich der Immaterialgüterrechte, z.B. bei Erfindungen, Marken und sonstigen Kennzeichen, Patenten, Urheberrechten etc. aus? Der Beitrag gibt einen Überblick über diese Besonderheiten.  

Autor:
Prof. Dr. Torsten Martini
Auflage:
ZInsO 28/2020, 1445

Torsten Martini

Rechtsanwalt / Fachanwalt für Insolvenzrecht / Insolvenzverwalter / Geschäftsführender Partner

Sie verlassen mit dem nächsten Klick die Seite von LEONHARDT RATTUNDE und unterliegen den Daten­schutz­beding­ungen der Dritt­anbieter.