11.12.2019 / Referenzverfahren

Insolvenzverfahren FC Viktoria 1889 e.V. aufgehoben

Die Himmelblauen sind damit wieder in die Selbständigkeit entlassen

   

Nachdem über das Vermögen der Himmelblauen am 01.02.2019 beim Amtsgericht Charlottenburg das Insolvenzverfahren eröffnet werden musste, kämpfte sich der Verein gemeinsam mit seinem Insolvenzverwalter, Prof. Torsten Martini, mittels eines Insolvenzplans sowohl wirtschaftlich, als auch sportlich aus dem Formtief zurück.

 

Bereits am 23.09.2019 hatten die Gläubiger und Mitglieder mit überwältigender Mehrheit  einem auf den Erhalt des Vereins gerichteten Insolvenzplan zugestimmt.

 

Nun hat das Amtsgericht Charlottenburg am 10.12.2019 das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Berliner Traditionsvereins aufgehoben. Damit ist die Insolvenz des Vereins auch formell überwunden und das Amt des Insolvenzverwalters endet damit. Die Himmelblauen sind damit wieder in die Selbständigkeit entlassen.

 

Torsten Martini

Rechtsanwalt / Fachanwalt für Insolvenzrecht / Insolvenzverwalter / Geschäftsführender Partner

Sie verlassen mit dem nächsten Klick die Seite von LEONHARDT RATTUNDE und unterliegen den Daten­schutz­beding­ungen der Dritt­anbieter.