Sanierung

Das Thema Sanierung stellt sich für ein Unternehmen, wenn es feststellt, dass es sich in einer Krise befindet oder eine solche droht, welche die Existenz des Unternehmens gefährdet. Es gibt verschiedene Arten eine Sanierung einzuleiten, bei denen sich die Maßnahmen sowohl auf den organisatorischen und strukturellen Teil des Unternehmens beziehen können, z.B. die Optimierung interner Prozesse und Abläufe, als auch auf Maßnahmen im Hinblick auf eine finanzielle Sanierung. Bei letzteren versucht das Unternehmen unter anderem Werte zu sichern bzw. mit Hilfe eines Share Deals oder Asset Deals neue Spielräume zu generieren. Diese Maßnahmen sollen in der Regel eine Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit verhindern oder beseitigen. 

Sanierung mit Hilfe von LEONHARDT RATTUNDE in der Eigenverwaltung bzw. Sachwaltung

Auch ein Insolvenzverfahren bietet die Möglichkeit, eine Sanierung des Unternehmens zu erreichen. Dabei können im Rahmen der Sanierung die Hilfsmittel der Insolvenzverwaltung und die gesetzlich geregelten Möglichkeiten innerhalb eines Insolvenzverfahrens genutzt werden. Das Unternehmen kann, bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen, das Instrument der Eigenverwaltung wählen und mit Unterstützung eines Sanierungsberaters und unter Aufsicht eines Sachwalters eine Sanierung des Unternehmens einleiten. Ziel bei dieser Vorgehensweise ist es in der Regel, die Sanierung über einen Insolvenzplan zu erreichen. Die Sanierung eines Unternehmens in der Eigenverwaltung kann dabei auch mit Hilfe des Schutzschirmverfahrens erfolgen. 

Der Sachwalter achtet darauf, dass innerhalb der Eigenverwaltung die insolvenzrechtlichen Regeln eingehalten werden. Der Insolvenzplan für das Unternehmen, sofern beabsichtigt, wird dabei auch in Abstimmung mit dem Sachwalter erstellt. Die Verwalter von LEONHARDT RATTUNDE werden in vielen Verfahren in unterschiedlichen Branchen als Sachwalter vorgeschlagen und bestellt. Leuchtendes Beispiel für eine erfolgreiche Sanierung in Eigenverwaltung unter dem Sachwalter Herrn Prof. Rattunde ist das Verfahren des Suhrkamp-Verlages. Ebenso konnte die Eigenverwaltung der KTG Energie AG unter der Aufsicht von Herrn Prof. Martini als Sachwalter erfolgreich gelingen. 

Als (vorläufige) Insolvenzverwalter sind wir ebenso bemüht, die Sanierung der betroffenen Unternehmen zu erreichen. Neben der Möglichkeit eines Insolvenzplans wäre unter anderem auch eine übertragende Sanierung eine Alternative, das Unternehmen und die Arbeitsplätze zu erhalten. Bei der geplanten übertragenden Sanierung sprechen wir gemeinsam mit dem Unternehmen mit möglichen Interessenten und Investoren und versuchen eine bestmögliche Lösung für alle Verfahrensbeteiligten zu erreichen.

Eine übertragende Sanierung in Form eines Asset Deals stellt auch im Rahmen einer Eigenverwaltung  eine Sanierungsoption dar. 

Gleich, ob Eigenverwaltung, Sachwaltung oder eine (vorläufige) Insolvenzverwaltung: Ziel unserer Tätigkeit ist immer auch der Erhalt und die Sanierung des Unternehmens. 

Sanierung mit Hilfe von LEONHARDT RATTUNDE als Sanierungsberater

Die Experten von LEONHARDT RATTUNDE sind kompetente Berater für Unternehmen, die anwaltliche und wirtschaftliche Unterstützung und Begleitung im Rahmen einer angestrebten Eigenverwaltung benötigen, um eine erforderliche Sanierung erfolgreich zu meistern. 

Als Berater unterstützen wir aktiv bei der Ergreifung der notwenigen Schritte, entwickeln Maßnahmen zur Sanierung und setzen diese gemeinsam mit dem Unternehmen um. Im Rahmen dieser Sanierungsberatung für das eigenverwaltende Unternehmen unterstützen wir das Unternehmen vom Zeitpunkt der Krisenanalyse, über die Antragstellung bis hin zum Abschluss des Verfahrens. Wir entwickeln bei Bedarf gemeinsam mit dem Unternehmen einen Insolvenzplan, stimmen diesen mit den anderen Verfahrensbeteiligten ab und stellen den Insolvenzplan auch der Gläubigerversammlung vor. 

Dabei fungieren wir in der Regel als Vertreter des eigenverwaltenden Unternehmens und klären Probleme sowie Anfragen rund um die beabsichtigte Sanierung. Wir können aber auch als Interims-Geschäftsführer (CRO) oder Generalbevollmächtigte tätig werden, wenn es die konkrete Situation erfordert. Auch wird der Gläubigerschutz mit unserer Unterstützung auch innerhalb der Eigenverwaltung gewahrt - ein zentraler Baustein für das Gelingen einer Eigenverwaltung. 

Sprechen Sie uns an. Wir sind bundesweit tätig.

Als Berater bieten wir Unternehmen anwaltliche und wirtschaftliche Unterstützung für eine angestrebte Sanierung - außerhalb oder innerhalb eines gerichtlichen Verfahrens, in Eigenverwaltung mit oder ohne Schutzschirm.

Referenzverfahren

Filmriss verhindert: A-Company mit Insolvenzplan saniert

Wissen

Präventives Restrukturierungsverfahren

Aktuelle Veranstaltungen

Der ULTRAMan für Insolvenzrechtler: Ein Tag - 15 Stunden FAO im Insolvenzrecht

Am: 08.11.2019
Referenten: Prof. Dr. Torsten Martini, RA Dr. Jürgen Spliedt, RiAG Dr. Thorsten Graeber
Berlin (Der genaue Ort wird Ihnen vom Veranstalter mitgeteilt)

6. Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht - Baustein 5: Amt des (vorläufigen) Insolvenzverwalters; Sicherung und Verwaltung der Masse

Am: 05.12.2019 - 07.12.2019
Referent: Prof. Dr. Torsten Martini
H4 Hotel Hamburg-Bergedorf

Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht - Baustein 8: Insolvenzplanverfahren, Eigenverwaltung, Schutzschirmverfahren

Am: 08.02.2020
Referent: Prof. Rolf Rattunde
H4 Hotel Hamburg-Bergedorf

Jetzt die passende Kompetenz finden – wir beraten und begleiten Sie